Update April 2020 – Das Depot wächst

Hallo meine Investoren Freunde. Der April ist vorbei und ich habe wieder einiges zu berichten. Nachdem ich im März meine P2P Investments so weit es ging unterbrochen habe, fing ich im April an, massiv Aktien zu kaufen. Viele Aktien bieten nun Dividenden von mehr als 6% und sind deutlich sicherer als ein Investment in P2P. Zurückblickend eine absolut richtige Entscheidung. Auch wenn mein Aktiendepot Anfang April noch tiefrot aussah, haben sich viele Aktien schon wieder erholt oder sind sogar schon im Plus.

Die Corona Krise hat mich privat auch sehr getroffen. Ich bin alle 2 Wochen im Homeoffice und muss mich um die Betreuung meiner Tochter kümmern. Da kann man echt froh sein das der Arbeitgeber da mitspielt.

Es gab im April zudem eine Steuerrückerstattung von 3.000 €. Die Steuererklärung hat sich für das letzte Jahr also richtig gelohnt. Die Rückerstattung habe ich jedoch nicht dadurch die Kuetzal Pleite erhalten. Meine Frau war das ganze letzte Jahr in Elternzeit und dadurch ergibt sich die hohe Rückerstattung.

Einkommen

Der schwächste Monat seit meiner Aufzeichnung. Die Dividenden werden im Mai jedoch deutlich ansteigen. Bayer wird mehr als 100 € Zahlen und auch Altria wird sich zum ersten mal mit einer Dividendenzahlung bei mir melden. Das Mintos Konto ist fast leer geräumt und wirft daher kaum noch etwas ab. Grupeer hat alle Zahlungen eingestellt und auf Crowdestor geht es vorerst auch nicht weiter. Im letzten drittel des Jahres sollten auf Crowdestor jedoch einige höhere Beträge eingehen. Bei Grupeer rechne ich mit einer Pleite und das ich das Geld nicht wieder sehen werde. Ich habe daher auch die Anmeldelinks entfernt und warne hiermit ausdrücklich vor dieser Plattform.

PlattformEinnahmenIZFKontostand
Aktien22,20 €– 37,38 %33.471,73 €
Mintos50,37 €13,79 %130,80 €
Grupeer0 €8,99 %10.401,65 €
Crowdestor0 €3,37 %6.794,91 €
72,57 €-5,40 % 50.798,79 €

Das Depot ist im April um 7,2 % gestiegen, da sich die Börsen bereits ordentlich vom Tief erholt haben.

Aktien

Die größte Neuerung ist wohl, dass ich einen neuen Broker habe. Die niedrigen Ordergebühren von nur 1 €, haben mich von Trade Republic überzeugt. Die Depotübertragung von der DKB zu Trade Republic dauert derzeit jedoch noch an. Wenn die Aktien alle übertragen sind, werde ich auch ein paar Screenshots mit euch teilen.

Im April habe ich für 1.000 € Aktien von Realty Income gekauft. Hierfür musste ich mir auch das neue Depot erstellen, da die DKB keine REITs für Privatkunden erlaubt. Realty Income Corporation ist ein REIT (Real Estate Investment Trust). ISIN: US7561091049 WKN: 899744

Realty Income ist ein monatlicher Dividenden Zahler und da die REITs in der aktuellen Krise besonders stark eingebrochen sind, habe ich mich entschlossen dort auch zuzuschlagen. Wahrscheinlich werde ich mein Portfolio in den nächsten Monaten stark im Bereich REIT ausbauen. Einige davon zahlen monatliche Dividenden, die allermeisten jedoch quartalsweise. REITs vermieten Immobilien aus unterschiedlichsten Bereichen. Die Mieteinnahmen werden dann in form einer Dividende ausgezahlt. Um sich REIT nennen zu dürfen, müssen die Ausschüttungen mehr als 95% betragen, daher kommen auch die hohen Dividenden zustande. Anbei eine Übersicht der REITs in meiner Watchlist.

The Geo Group besitzt zum Beispiel Gefängnisse, Omega Helathcare hingegen Krankenhäuser. EPR Properties ist in der Krsie ganz besonders unter die Räder geraten. Sie vermieten Kinos und Ski- oder Golfanlagen, also alles was mit der Freizeitgestalltung zu tun hat. Diese Geschäfte sind im Moment alle geschlossen und daher bieten sich hier historische Einstiegschancen.

Realty Income gilt als sehr breit aufgestellt und gut gerüstet für die Krise. Mein Investment in Realty Income ist derzeit schon um knapp 10% im Plus. Mal schauen ob ich bereits im nächsten Monat meine Dividende erhalte. Die Dividendenrendite liegt bei knapp 5,6% p.a. und ich rechne mit einer Kursverdoppelung in den nächsten 2 Jahren.

Entgegen vieler Meinungen denke ich das wir noch nicht wieder zu neuen Allzeithochs an der Börse laufen werden. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft sind verheerend und im Freundeskreis oder direktem Umfeld spürt ihr sicherlich auch die Einschläge. So etwas wird dauern, bis wieder Normalität einkehrt. Ich nutze die Kurse jedoch um schöne Einstiege zu finden. Meine Watchlist umfasst bereits mehr als 100 Aktien. Im Prinzip bin ich also die nächsten 10 Jahre damit beschäftigt, fleißig Aktien zu kaufen. Dabei setzte ich nun erst einmal auf hohe Dividenden Titel. Für den nächsten Monat habe ich bereits Wells Fargo ins Auge gefasst. Eine Amerikanische Bank mit mehr als 7% Dividende.

Alle Aktien, sortiert nach schlechtester Performance

Ausblick

Das Update wird jetzt immer am ersten des Monats erscheinen. Für mich ist das deutlich einfacher, da ich die aufgelaufenen Dividenden aus Portfolio Performance entnehme. P2P steckt derzeit voll in der Krise und viele Plattformen werden diese Krise auch nicht überleben. Ich kann daher nicht wirklich viel Beitragen so lange dieser Zustand anhält. Es wird wohl erst im nächsten Jahr wieder mehr im Bereich P2P kommen. Bis dahin baue ich mir jedoch ein schönes Aktienportfolio auf.

Veröffentlicht in Monatliche Updates.

2 Kommentare

  1. Hi Christian,
    kurze Frage du weichst ja momentan vom P2P Markt ab, obwohl bei Mintos (mal solange ich dabei bin) noch nie so hohe Zinssätze gezahlt wurden (bei mir im Schnit 16%). Ist es dir einfach zu riskant oder was sind hier die Gründe :). Klar ich hab teilweise wegen der Investition in andere Währung ein bisschen was verloren und jetzt wieder alles auf Euro umgezogen, weil es einfach sicherer ist.

    Liebe Grüsse,
    Hannes

    • Hallo Hannes,
      P2P sind Junk Bonds, also hoch Risiko Investments. In einer Krise sind diese am ehesten von einem Ausfall betroffen, daher auch die hohen Zinsen. Ich lasse vorerst die Finger davon, denn Mintos hat bisher noch keine Krise durchgestanden. Dort gibt es am Aktienmarkt deutlich bessere und sichere Chancen Geld zu verdienen. Im nächsten Jahr steige ich bei P2P erst wieder ein.
      Gruß Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.